tech she likes

technology is feminine

“techshelikes” ist eine deutschsprachige Plattform mit dem Ziel Technologie und Technik für Mädchen und Frauen zugänglicher und interessanter zu machen und die Vielfalt an Jobs mit “purpose & impact” in dieser Branche aufzuzeigen. Dabei arbeiten wir bewusst mit Vorbildern bzw. interviewen im Rahmen unseres Podcasts interessante Frauen und lassen sie über ihre MINT-Ausbildung, ihren Job als auch über ihre Geschichten und Erfahrungen als Mädchen bzw. Frau in der Tech-Branche und in der Gesellschaft erzählen.

Mit dem techshelikes-Podcast und den Geschichten von Frauen in der Technologie-Branche wollen wir besonders Mädchen und jungen Frauen Mut machen, Träume zu träumen und in die Tat umzusetzen, auch wenn ihnen Leute sagen: “Das geht doch gar nicht!”, “Das kannst du doch nicht!” werden wir sehen: Wenn man es versuchst, geht ganz ganz viel – eben auch als Frau in der Tech-Branche erfolgreich zu sein und mit einer Tech-Karriere die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Podcast

Der “techshelikes”-Podcast ist ein Low-Budget Online-Podcast, in dem techshelikes Initiatorin Daniela Wolf mit Frauen, in und aus der MINT-Branche spricht. Im Vordergrund stehen Frauen, die nicht regelmäßig in den Medien stehen, ihr Leben selbst in die Hand genommen und ihren Weg oft anders gegangen sind, als die Gesellschaft oder ihre Umgebung von ihnen erwartet hat.

Vorbilder

Um eine positive Haltung zu sich selbst zu entwickeln und die MINT-Branche für Mädchen und Frauen zugänglicher und interessanter zu machen, braucht es weibliche Vorbilder. Hier setzt unsere Role Model Sammlung an: Wir sammeln Porträts und Werdegänge von Frauen, die in der Tech-Branche arbeiten und die aufzeigen, dass man nicht bestimmte, vorgegebene Wege gehen muss.

Lernwege

Erkunde Wege in die Tech-Branche. Hier findest du selektierte Programme für den Einstieg in die IT. Von Online-Kursen, Studiengängen und Bootcamps bis hin zu Netzwerkgruppen und Stipendien.

jobprofile

Unser Ziel ist es eine Bandbreite an Jobprofilen in der Tech-Branche zu sammeln und deren purpose & impact darzustellen, denn wir glauben, dass es besonders für Frauen wichtig ist, diesen in ihren Jobs zu erkennen und zu haben.

Workshops

Du möchtest in die Welt der Technologie-Branche eintauchen? Dann erkunde unsere Workshops.

Unterrichtsideen

Entdecke unser ausgewähltes Unterrichtsmaterial für alles rund um Informatik und Technik.

Online Kurse

Wir bieten ein niederschwelliges, freies und kostenloses Programm zur Erweiterung deiner Informatik-Kompetenzen, das dir Zugang zum Computerwissen bietet, welches für die Jobs von heute und morgen erforderlich ist.

Tiktok

Auf TikTok vereinen wir Entertainment und Lernen und versuchen durch Spaß, Authentizität und Kommunikation auf Augenhöhe besonders die Informatik bzw. IT, unterhaltsamer, interessanter und zugänglicher zu machen.

Shop/Boutique

Neben der Ungleichheit zwischen den Geschlechtern im Tech-Bereich ist eine der dringendsten Herausforderungen auch der Elektroschrott. Deshalb produzieren wir unter dem Namen „Techtrashion“ Accessoires aus E-Waste, wie Tastaturen, Audiokabeln, Displayportkabeln, HDMI-/USB-Kabeln und unterstützen damit Projekte, die sich für die Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen einsetzen. Mit einem Kauf in unserer Online-Botique förderst du zwei Dinge gleichzeitig: du sponsorst damit ein Frauenprojekt und reduzierst E-Waste.

Kinderbücher

Unsere Kinderbücher sind über die faszinierende Welt der Informatik. Jedes Buch ist im Stil einer (unkonventionellen) Geschichte geschrieben. Damit wollen wir nicht nur Mädchen, sondern auch Großeltern, Eltern und Brüder inspirieren, in die farbenfrohe Welt der IT einzutauchen, und gemeinsam die Geheimnisse der Technik zu erkunden. Unsere Bücher sind nicht nur eine Quelle der Unterhaltung, sondern auch ein Tor zu Computerwissen und zukünftigen Tech-Karrieren. Die Bücher gibt es auch als Kindergarten- bzw. School-Kit mit Unterrichtsplan.

Neues AUF Der Techshelikes Plattform

Porträts

#82 Eva-Maria Hempe, die Highspeed-Achieverin mit Cambridge Abschluss

Der Highspeed-Lebenslauf von Eva-Maria Hempe spricht für sich: Abitur nach nur elf Schuljahren, ein erfolgreiches Diplom in Physik in nur sieben Semestern und ein Doktorat in Cambridge. Nebenbei hat sie auch noch beeindruckende Fernreisen unternommen und sich sportlich betätigt. Jahrelang hat sie mit Leidenschaft Fußball gespielt und sogar auf hohem Niveau in der Regionalliga des deutschen Frauenfußballs mitgewirkt. In Cambridge hat sie das Rudern für sich entdeckt und hat mit ihrem Team das erste Mal in der Geschichte Oxford geschlagen. Im Gespräch gesteht sie lachend, das Nichtstun für sie schwierig ist, denn sie liebt es, aktiv zu sein und sich neuen Herausforderungen zu stellen. Sie erzählt, wie sie nach Cambridge kam, welche Erkenntnisse sie dort gewonnen hat, warum sie nicht in der Forschung blieb und was das Rudern für sie bedeutet.

#81 Thaddäa Rath, die Materialwissenschaftlerin, die täuschend echtes Elfenbein druckt

Thaddäa Rath wuchs als mittleres von fünf Geschwistern in Graz auf. Sie hat Materialwissenschaften studiert. Für ihre Dissertation forschte sie an der Frage, wie man Elfenbein am besten ersetzen kann – und fand schließlich die Lösung in Form von „Digory“, einem innovativen Elfenbein-Ersatzprodukt. Noch während sie ihre Doktorarbeit schrieb, begann sie mit der Gründung ihres Start-ups, mit dem sie ihr neues Material nun weltweit vermarkten will. Im Gespräch enthüllt sie die Beweggründe hinter ihrer Studienwahl, erläutert die Motivation, die sie dazu trieb, ihren Doktor zu absolvieren, und schildert, wie dies letztendlich durch ihre Doktorarbeit den Weg zur Gründung ihres eigenen Unternehmens ebnete. Zusätzlich teilt sie Einblicke in ihre bisherigen Erfahrungen beim Aufbau eines Start-ups – von den anfänglichen Zweifeln bis zu den erfüllenden Momenten, die damit einhergehen.

#80 Nataliia Flaisinger, die ausgezeichnete Schülerin, die die Welt der Gärten mit ihrer App erblühen lässt

Nataliia Flaisinger absolvierte Studien in Computerwissenschaften und Wirtschaft in der Ukraine. Ihre akademische Reise führte sie weiter nach Wien, wo sie sich zusätzlich einem Studium in Wirtschaftsinformatik widmete. Neben ihrer Rolle als Gründerin der Garten-App „Veggybo“ ist sie als selbstständige Projekt- und Testmanagerin tätig. Sie engagiert sich leidenschaftlich für die Digitalisierung von Klein- und Mittelbetrieben und berät sie bei der Auswahl und Evaluierung von Software-Tools. Das Gespräch spiegelt ihre Reise von der Saat zur Blüte wider. Sie spricht über ihre Schuljahre und den mutigen Schritt, nach Österreich auszuwandern und ein eigenes Unternehmen zu gründen mit dem sie die Welt der Gärten erblühen lässt.

#79 Irene Holec, die kreative Gründerin hinter den zauberhaften Drachen von Enhydra Games

Irene Holec hat erfolgreich das Bachelorstudium der Informatik absolviert und im Anschluss einen Master in „Game Engineering und Simulation/AI Engineering“ abgeschlossen. Als Mitbegründerin von Enhydra Games, einem unabhängigen Wiener Studio für die Entwicklung von Spielen, liegt ihr besonders am Herzen, bezaubernde und kugelige Drachen zu erschaffen und viele faszinierende Spiele zu entwickeln. Während des Gesprächs enthüllt sie ihre Liebe zu Spielen und Wien. Sie erläutert, warum sie als Spieleentwicklerin nicht den üblichen Weg ins Ausland eingeschlagen hat, der oft als Schlüssel zum Erfolg in der Branche betrachtet wird. Dabei gewährt sie Einblick in ihren Werdegang und betont die bedeutende Rolle, die ihr Vater dabei spielte.

#78 Eva Czernohorszky, die Politikwissenschaftlerin in der Tech-Branche

Eva Czernohorszky hat Politikwissenschaften studiert und ihre Leidenschaft für Politik in eine faszinierende Karriere in der Technologiebranche verwandelt. Nach Stationen in der Wissenschaft leitet sie heute die Abteilung „Technologie Services“ in der Wirtschaftsagentur Wien. Mit ihrem Team unterstützt sie Technologieunternehmen dabei, die richtigen Partnerinnen für ihre Innovationsprojekte zu finden und kann dabei auf ein branchen- und disziplinübergreifendes Netzwerk von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Start-ups zurückgreifen. Während des Gesprächs enthüllt sie die einzigartige Reise, die sie zu ihrer Führungsposition geführt hat und zeigt damit auf, wie wertvoll der Kontakt zu den Eltern der Kindergartenfreunde der eigenen Kinder sein kann. Mit einem inspirierenden Blick auf ihre eigene Entwicklung teilt sie, wie bedeutend die Stunden mit ihrem Vater waren und welches besondere Geschenk er ihr zur Matura gemacht hat. Sie gibt uns nicht nur einen Einblick in ihre Welt, sondern auch wertvolle Lehren für persönliches und berufliches Wachstum.

Blog

Frauen in Innovation und Technologie: Wien als Nährboden für weibliche Tech-Unternehmerinnen

In den letzten Jahren hat sich die Rolle von Frauen in der Technologiebranche dramatisch verändert, und Städte wie Wien spielen eine entscheidende Rolle dabei, diesen Wandel zu fördern.

„Ich bin der Creeper. Fang mich, wenn du kannst“ – Viren verhindern

So lautete die Nachricht des ersten Computervirus. Wie du Viren verhindern kannst, lernst du in diesem Beitrag.

„The Hacker ransomeware“

Der IT-Security-Bereich wird in den kommenden Jahren den größten Bedarf an Personal benötigen. Bedauerlicherweise ist gerade in diesem Bereich der Frauenanteil besonders niedrig. Dabei stehen im Bereich der IT-Security faszinierende Themen wie Hackerangriffe und Ransomeware im Fokus. Was eine Hackerin und Ransomeware überhaupt ist, klären wir in diesem Beitrag.

Strategien für den Aufbau von Mädchen- und Frauenfreundlichen Bildungsangeboten

Die Unterrepräsentation von Frauen in der IT bzw. im MINT-Bereich hat weitreichende Folgen, von sozialen bis zu wirtschaftlichen. Ein wesentlicher Faktor, um die Inklusion von Frauen in IT und Technik zu beeinflussen, ist die Gestaltung von Bildungsangeboten. In diesem Beitrag stelle ich daher wirksame Strategien für den Aufbau von Mädchen- und Frauenfreundlichen Bildungsangeboten vor und verbinde sie mit den praktischen Erfahrungen der Frauen aus dem techshelikes Podcast.

How to write a good paper

This guide gives simple and practical advice on how to write a good research paper. Based on the “Scientific Work” lecture, it is written for PhD students in computer science, but it can also be widely used and appreciated by students in diverse fields.

Hinter Techshelikes

Daniela Wolf ist eine mehrfach ausgezeichnete Gründerin, Forscherin und Informatik-Lehrende, die im Jahr 2018 vom US-Wirtschaftsmagazin Forbes in die „30 Under 30“-Liste aufgenommen wurde. Sie studierte Informatikmanagement, Wissensmanagement, eEducation und Informatikdidaktik in Wien, Sevilla und Aix-en-Provence und bereitet derzeit ihre Promotion an der TU Graz vor.

Mit einer klaren Mission strebt sie danach, digitale und informatische Bildung weitreichend zugänglich zu machen. Besonders engagiert sie sich für Mädchen und Frauen aus Familien mit niedrigem Bildungsstand. Was Daniela aufregt, sind Vorurteile, besonders gegen Mädchen und Frauen. Sätze wie “Das geht doch gar nicht!”, “Das kannst du doch nicht!” kann sie nicht mehr hören. Deshalb setzt sie sich mit Leidenschaft dafür ein, dass Mädchen und junge Frauen sich etwas zutrauen, eben auch den Weg in die Tech-Branche einzuschlagen. Außerdem kennt Daniela dieses Problem, hat selbst gegen Vorurteile gekämpft und Dinge ein bisschen anders gemacht, um etwas zu erreichen.

Ihr Credo: weniger Armut, weniger Ungleichheit, mehr Bildung und eine Welt – auch digital.

about.me/daniela.wolf

 

Daniela Wolf

Neues aus Social Media