Kategorie: Porträts

#50 Verena Venek, das Landei in der Bewegungsdatenintelligenz-Forschung

Verena Venek hat Medizintechnik und Health Care IT studiert. Während ihres Masterstudiums verließ sie ihren gewohnten Alltag in Kärnten und reiste für einen Forschungsaufenthalt nach Amerika. Heute ist sie sich sicher, dass diese Reise und die Inspiration daraus, ihren Weg in die Forschung stark geprägt haben. So kam es, dass sie nebenberuflich im Fachbereich Sport- und Bewegungswissenschaft dissertierte und noch heute im Bereich der Bewegungsdatenintelligenz-Forschung (Motion Data Intelligence) arbeitet. Im Gespräch erzählt sie über das Zustandekommen ihres Amerika-Aufenthalts. Sie spricht über die Macht von Lehrerinnen hinsichtlich der Berufs- und Ausbildungswahl von jungen Menschen und erklärt, inwieweit ihre Schwester Einfluss auf ihre Studienwahl hatte. Außerdem gibt sie Einblicke in ihr Forschungsfeld „Active and Assisted Living“ und erläutert, an ihrem eigenen Betätigungsfeld, warum die Kombination von Bewegung und IT gar nicht so überraschend ist. Wir sprechen darüber, wie wichtig es ist, dass das Selbstverständliche auch stetig weiterverhandelt und weiterentwickelt werden muss, warum Trial and Error wichtige Wegweiser im Leben sind und manchmal auch Umwege und das Gefühl des Scheiterns dazugehören.

Read More

#49 Tamara Zieher, die Grafikdesign-HTL-Absolventin und Mobile Application Entwicklerin

Tamara Zieher hat eine HTL für Grafik- und Kommunikationsdesign besucht. Heute studiert sie Mobile Computing und arbeitet in Teilzeit als Mobile Application Developerin. Im Gespräch spricht sie über die Gesellschaft, ihre Erziehung, die Schule und ihre Freunde. Sie spricht über das Phänomen „etwas Gscheits zu machen“, das uns oft von Eltern oder Lehrerinnen empfohlen wird. Sie beschreibt das Programmieren und warum man als Programmiererin immer öfters “nur Bausteine herumschiebt”. Außerdem erzählt sie von ihrem Umzug des Studium wegens und warum diese Erfahrung sie über sich selbst hinauswachsen ließ. Sie gibt sehr persönliche Einblicke in ihre Gedankenwelt und betont, warum man seinen Kopf in der Technik ganz anders anstrengen muss und wieso für sie mittlerweile Familie, Freunde und Spaß mit Kolleginnen der wahre Schlüssel zum Erfolg sind.

Read More

#48 Christine Wahlmüller-Schiller, die Vielseitige: IT-Fachjournalistin, PR-Expertin, Moderatorin und IT-Trendscout

Christine Wahlmüller-Schiller hat nach einem Neusprachlichen Gymnasium ein Doppelstudium Publizistik und Kommunikationswissenschaften / Spanisch sowie Internationale BWL / Geschichte absolviert. Sie hat neben dem Studium als Journalistin gearbeitet. Rein zufällig landete sie 1996 in einer PR-Agentur, wo sie nur IT-Unternehmen als Kundinnen betreute. Nach Tätigkeit bei einem Software-Unternehmen und einem Internet-Service-Provider startete sie 2003 als IT-Fachjournalistin. Im Gespräch erzählt sie über ihre langjährigen Erfahrungen und gibt Einblick in den IT journalistischen Alltag, in Highlights ihrer Tätigkeit, aber auch wie sie es schaffte, als einzige Frau in einer totalen Männerdomäne erfolgreich zu agieren und ihren Weg zu gehen. Seit November 2021 ist Christine am Center for Technology Experience für Marketing und Kommunikation verantwortlich. Das Thema Frauen und IT war ihr schon immer ein Anliegen, daher gründete sie im Februar 2020 gemeinsam mit fünf Frauen der Branche das Netzwerk WOMENinICT im Verband Österreichischer Software Innovationen (VÖSI). Ziel ist es, mehr Mädchen und Frauen für IT-Jobs und die Branche zu begeistern. Ihr immer lösungsorientiertes Motto: Wo ein Wille, da ein Weg.

Read More

#47 Anette Davids, die Software-Entwicklerin und Betreiberin eines Coworking Spaces

Anette Davids ist die Älteste von 4 Töchtern. Sie hat ein Mädchengymnasium besucht und dann Mathematik studiert. Sie war Software-Entwicklerin. Seit 2021 betreibt sie einen Coworking Space für Frauen und gibt Schnupperkurse in Programmierung für Mädchen und Frauen. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Im Gespräch spricht sie über ihre Erfahrungen auf einer Mädchenschule und erzählt, was es für sie bedeutet, die Älteste von vier Schwestern zu sein. Sie gibt Einblicke in ihren Weg zum Mathematik-Studium, wie sie dazu gekommen ist, obwohl sie nicht gut Rechnen kann und eigentlich Chemie studieren wollte. Außerdem erklärt sie, wie sie in die IT gekommen ist und warum Software entwickeln Probleme lösen bedeutet. Ein langes Gespräch mit viel Lebenserfahrung!

Read More

#46 Diana Knodel, die studierte Informatikerin, Mehrfachgründerin, Mama und Ehefrau

Diana Knodel hat Informatik mit Schwerpunkt Psychologie studiert. Sie hat als Software-Entwicklerin, Projektleiterin, Produkt Managerin und Team Lead im IT Bereich gearbeitet. Nach diesen Stationen in der Wissenschaft und Wirtschaft hat sie „App Camps“ gegründet, die Lehrkräften kostenlose Unterrichtsmaterialien rund ums Programmieren von Apps, Websites und vielem mehr zur Verfügung stellt. Neben „App Camps“ hat sie auch die Plattform „Fobizz“ gegründet, um Online-Fortbildungen für Lehrkräfte anzubieten. Diana hat mehrere Kinderbücher zum Thema Programmieren geschrieben. 2014 wurde sie von Edition F und D64 unter die Top 25 Frauen für die digitale Zukunft gewählt. Im Gespräch berichtet sie über die Hintergründe ihres Sozialunternehmens „App Camps“ sowie ihres EdTech-Unternehmens „Fobizz“. Sie gibt Einblicke in die Finanzierung dieser und spricht über ihre Erfahrungen mit dem Bildungssystem. Sie erzählt von ihren Eltern und ihren drei Geschwistern. Sie spricht über ihre eigenen zwei Kinder und erläutert, warum Programmieren bei ihnen zu Hause nicht täglich auf der Tagesordnung steht.

Read More

#45 Annette Hamann, die CIO mit mathematischer Vorbildung und Liebe zu alten Sachen

Annette hat Mathematik, Sinologie und VWL studiert. Danach stieg sie als IT-Projektmanagerin ein und war anschließend Corporate Vice President IT for Process Consulting and Enterprise Architecture. Seit Mai 2020 ist sie CIO von Beiersdorf. Zu den Marken des Unternehmens gehören unter anderem NIVEA, Eucerin, Hansaplast, La Prairie und Labello. Im Gespräch berichtet sie über ihre Liebe zu alten Sachen. Sie erzählt, warum sie mit der Mathematik gehadert hat. Sie erläutert, was eigentlich ein CIO so macht und wie sie selbst so weit gekommen ist. Private Einblicke inklusive!

Read More

#44 Maylin Wartenberg, die Mathematikerin, die erst später die kreative und spannende Seite der IT entdeckte

Maylin Wartenberg studierte und promovierte in Mathematik. Heute ist sie Professorin für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Data Science, an einer Hochschule. Im Gespräch berichtet sie über ihren Weg in die Mathematik, warum sie am Anfang einen großen Bogen um die Informatik gemacht hat, dann aber trotzdem in der IT gelandet ist. Sie erzählt, warum sie sich ein Schuljahr selbst beigebracht hat, aber keine Lehrerin werden wollte. Sie gibt eine Idee davon, was der Professorinnen-Beruf heute bedeutet und welche Lehrperson ihr selbst besonders in Erinnerung geblieben ist. Sie spricht über Chefinnen und eruiert, warum Frauen im Vergleich zu Männern vor Management-Positionen oft in Mentoring-Programme gesteckt werden.

Read More

#43 Julia Kroos, die Mathematikerin, die Geschichten erzählt

Julia Kroos hat Mathematik studiert und ihren Doktor in Mathematik und Statistik in Spanien gemacht. Heute arbeitet sie als Angewandte Mathematikerin. Daneben hat sie gemeinsam mit zwei Freundinnen die Plattform „Her Maths Story“ ins Leben gerufen. Im Gespräch berichtet sie über die Hintergründe der Plattform. Sie erläutert an ihrem eigenen Beispiel, welchen Impact Mathematikerinnen haben können und warum dieser für sie so wichtig ist. Dabei räumt sie mit dem Mythos auf, dass man mit Mathematik nur Lehrerin werden kann oder in Versicherungen arbeitet. Sie erzählt vom Alleinreisen und warum eine Reise durch Südamerika eine der besten Entscheidungen in ihrem Leben war. Wir sprechen über ihre schönsten Kindheitserinnerungen, über Lücken im Lebenslauf, und so viel mehr.

Read More

#42 Julia Freudenberg, der treibende Motor der Hacker School mit dem Ziel die Welt zu verändern

Julia Freudenberg ist diplomierte Kauffrau und hat zur beruflichen Integration von Geflüchteten promoviert. Sie war viele Jahre auf einer Waldorfschule und ist ohne Fernsehen und Tageszeitung aufgewachsen – frei nach dem Credo ihres Vaters „Du sollst nicht Musik hören, du sollst Musik machen“. Nach langjähriger Erfahrung in der Wirtschaft wechselte sie in der Geschäftsführung der mehrfach ausgezeichneten Hacker School mit der Vision, die Jugend, insbesondere auch Mädchen und sozioökonomisch benachteiligte junge Menschen, für das Programmieren zu begeistern. Sie ist Mitglied im Beirat der Jungen Digitalen Wirtschaft beim Bundeswirtschaftsministerium. Im Gespräch spricht sie über ihre Vision mit der Hacker School und warum sie will, dass  deutschlandweit jedes Kind einmal mit Programmieren in Kontakt kommen soll. Sie erzählt von von ihrem Familienhintergrund, von ihren Erfolgen im Seil tanzen, was sie treibt und bewegt.

Read More

#41 Mina Saidze, die Brückenbauerin zwischen Menschen und Tech

Mina Saidze wurde als Tochter von politischen Aktivisten aus dem Afghanistan geboren. Sie hat Volkswirtschaftslehre studiert und ist damit die erste Frau in ihrer Familie, die einen Universitätsabschluss erlangt hat. Sie hat sich programmieren selbst beigebracht und in Big Data Analytics spezialisiert. Angetrieben von der Idee, ihr Leben sinnvoller zu gestalten und anderen zu helfen, hat sie Inclusive Tech gegründet, eine Lobby- und Beratungsorganisation für Diversity in Tech. Das Wirtschaftsmagazin Forbes zählte sie 2021 zu den “Forbes 30 Under 30” im Bereich Tech. Im Gespräch erzählt sie von ihrer Identitätssuche. Sie erzählt, was und wer für die Gründung von Inclusive Tech ausschlaggebend war. Sie erläutert die Rolle von Migration in der Tech-Branche und die Rolle von Social Media für marginalisierte Gruppen. Sie spricht über die Bedeutung von Social Entrepreneurship, warum ihre „fee not free“ ist, warum sie um Hilfe fragt und darüber, was sie hinterlassen möchte.

Read More

#40 Claudia Hümpel, die Jungsmama mit der Schornsteinkarriere in der IT

Claudia Hümpel hat Mathematik und Informatik studiert, in theoretischer Informatik promoviert und anschließend einige Jahre Software entwickelt. Sie hat schon 1999 mit ihrem Säugling unterm Arm remote vom Home-Office aus gearbeitet und in einer männerdominierten Branche eine „Schornsteinkarriere“ hingelegt, Teams, Abteilungen und ein IT-Unternehmen geleitet. Heute nutzt sie diese vielfältigen Erfahrungen als Managerin, Trainerin, Führungsfrau und Beraterin in IT, Organisation, Projekt- und Personalmanagement. Im Gespräch erzählt sie von ihrem Onkel und seinem Beitrag zu ihrer IT-Karriere. Sie spricht über ihre Vorbilder und darüber, welch ein Vorbild ihre Mutter für sie war. Sie erzählt von ihren Spielsachen, was sie an ihrer eigenen Erziehung ändern würde und wie sie ihren Sohn erzogen hat. Sie erzählt von ihrer Reaktion, als sie als Schwangere die Position der Geschäftsführerin angeboten bekam und darüber, wie ihr Weg daraufhin weiter verlief.

Read More

#39 Claudia Nicoleta Grimm, die Informatikerin aus der Not heraus

Claudia Nicoleta Grimm kommt ursprünglich aus Rumänien. 2002 wurde sie dazu aufgefordert, Deutschland zu verlassen. Die Alternative: Abschiebung. Ihr Ausweg: Ein Studium der Informatik. Heute bringt sie selbst Mädchen und jungen Frauen programmieren bei und gibt Menschen Mut ihren Weg zu gehen, vor allem jenen, die an Multipler Sklerose leiden. Im Gespräch spricht sie über ihren Antrieb, Menschen zu helfen. Sie erzählt, was sie sich unter der Informatik vorgestellt hat, bevor sie das Studium begonnen hat. Außerdem spricht sie über die Berufsvorstellungen, die ihre Familie für sie hatte und zeigt auf, wie wichtig die Männer im Informatik-Studium für sie waren. Wir sprechen über Coding Schulen für Geflüchtete und Migrant*innen sowie Orte, um Möglichkeiten aufzuzeigen.

Read More
Loading

KATEGORIEN

Archiv