Autor: Daniela Wolf

#85 Claudia Pohlink, die Daten-Pionierin

Claudia Pohlink hat Betriebswirtschaft sowohl an einer Technischen Universität als auch an einer Fachhochschule studiert und umfangreiche Weiterbildungen im Bereich Data Science absolviert, unter anderem am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT). Derzeit leitet sie ein Data Intelligence Center und treibt die Daten- und KI-Strategie eines deutschen Konzerns voran. Als Mitbegründerin von #startupnight, #DigitalWanderlust und #AI4DiversityHackathon fördert sie den Wissenstransfer von der Wissenschaft in die Wirtschaft. Nebenbei ist sie auch als Speakerin und Autorin aktiv, setzt sich für die Bildung von Kindern und jungen Menschen im Bereich Daten und KI ein und gibt regelmäßig ihr Wissen weiter. Im Jahr 2019 wurde sie als „Global Women Leader in AI“ ausgezeichnet und gilt als eine der „40 über 40 – Deutschlands inspirierendste Frauen 2022“.

Read More

#84 Monika Schieber-Tilinko, die ausgebildete Krankenschwester als Leiterin einer Coding Schule

Monika Schieber-Tilinko ist ausgebildete Krankenschwester und hat im Erwachsenenalter eine bemerkenswerte berufliche Umorientierung vollzogen. Durch den Besuch eines Informatik-Kollegs hat sie ihre Leidenschaft für die IT entdeckt. Heute steht sie an der Spitze einer Coding Schule. Im Gespräch gibt sie Einblicke in ihre einzigartige berufliche Reise, ihre Motivation für den Wechsel und die Herausforderungen, die sie erfolgreich gemeistert hat. Ihr Weg könnte nicht nur als inspirierendes Beispiel für berufliche Neuausrichtung dienen, sondern auch als Ansporn für diejenigen, die sich in verschiedenen Lebensphasen für einen Wandel entscheiden möchten.

Read More

#83 Hawwa Ozotu Oshafu, das Drittkulturkind in der Tierimpfstoffproduktion

Hawwa Ozotu Oshafu ist Wien geboren und aufgewachsen. Schon im englischen Kindergarten begann ihre Bildung, gefolgt von der Volkschule, wo sie nicht nur Deutsch lernte, sondern auch erste Einblicke in die kulturelle Vielfalt erhielt. Der Weg führte weiter ins Gymnasium, allerdings nicht in Wien, sondern bis zur Matura in Nigeria. Danach startete sie mit dem Studium der Pharmazie, doch erkannte bald, dass ihre wahre Leidenschaft woanders lag. Die medizinische und pharmazeutische Biotechnologie wurde ihr neues Ziel. Heute arbeitet sie in der Tierimpfstoffproduktion und ist als Integrationsbotschafterin und Mentorin für Teenager tätig. Im Gespräch erzählt sie mit einem Lächeln, welche Spice Girl sie am meisten inspirierte und wie diese musikalische Identifikation sie bis heute begleitet. Sie gibt sie nicht nur Einblicke in ihre berufliche Entwicklung, sondern teilt auch wertvolle Tipps im Umgang mit Menschen, deren Namen einem unbekannt ist. Ihre Erzählung ist eine inspirierende Reise durch kulturelle Vielfalt, weltweite Bildung und die Überwindung persönlicher Herausforderungen.

Read More

#82 Eva-Maria Hempe, die Highspeed-Achieverin mit Cambridge Abschluss

Der Highspeed-Lebenslauf von Eva-Maria Hempe spricht für sich: Abitur nach nur elf Schuljahren, ein erfolgreiches Diplom in Physik in nur sieben Semestern und ein Doktorat in Cambridge. Nebenbei hat sie auch noch beeindruckende Fernreisen unternommen und sich sportlich betätigt. Jahrelang hat sie mit Leidenschaft Fußball gespielt und sogar auf hohem Niveau in der Regionalliga des deutschen Frauenfußballs mitgewirkt. In Cambridge hat sie das Rudern für sich entdeckt und hat mit ihrem Team das erste Mal in der Geschichte Oxford geschlagen. Im Gespräch gesteht sie lachend, das Nichtstun für sie schwierig ist, denn sie liebt es, aktiv zu sein und sich neuen Herausforderungen zu stellen. Sie erzählt, wie sie nach Cambridge kam, welche Erkenntnisse sie dort gewonnen hat, warum sie nicht in der Forschung blieb und was das Rudern für sie bedeutet.

Read More

#81 Thaddäa Rath, die Materialwissenschaftlerin, die täuschend echtes Elfenbein druckt

Thaddäa Rath wuchs als mittleres von fünf Geschwistern in Graz auf. Sie hat Materialwissenschaften studiert. Für ihre Dissertation forschte sie an der Frage, wie man Elfenbein am besten ersetzen kann – und fand schließlich die Lösung in Form von „Digory“, einem innovativen Elfenbein-Ersatzprodukt. Noch während sie ihre Doktorarbeit schrieb, begann sie mit der Gründung ihres Start-ups, mit dem sie ihr neues Material nun weltweit vermarkten will. Im Gespräch enthüllt sie die Beweggründe hinter ihrer Studienwahl, erläutert die Motivation, die sie dazu trieb, ihren Doktor zu absolvieren, und schildert, wie dies letztendlich durch ihre Doktorarbeit den Weg zur Gründung ihres eigenen Unternehmens ebnete. Zusätzlich teilt sie Einblicke in ihre bisherigen Erfahrungen beim Aufbau eines Start-ups – von den anfänglichen Zweifeln bis zu den erfüllenden Momenten, die damit einhergehen.

Read More
Auch wenn der techshelikes-Podcast ausschließlich Frauen vorstellt, möchten wir alle Personen, egal welchen Geschlechts (oder Geschlechtslosigkeit), welchen Alters und welcher Generation, welcher Kultur, welchen Glaubens und welcher Herkunft herzlich willkommen heißen, sich auf eine Reise zu diesen Frauen zu begeben. Sie alle erzählen von ihrem Aufwachsen, ihrem Beruf, ihrem Leben und was sie zu den Frauen gemacht hat, die sie heute sind und die wir möglicherweise bewundern. Sie waren und sind Mathematikerinnen, Informatikerinnen, Naturwissenschaftlerinnen und Technikerinnen. Sie haben oder machen eine MINT-Ausbildung - formal oder informell. Und viele von ihnen sind auch eines: Mütter. Diese Lebensaufgabe, diesen Beruf, möchten wir im Podcast nicht ausklammern.

Vielleicht zeigt dir der Podcast einen MINT-Beruf, den du so noch nicht kanntest, der dich interessiert und inspiriert. Vielleicht bringt dir der Podcast einen Gedanken näher, über den du so noch nicht nachgedacht hast. Und vielleicht, ja vielleicht, macht er dir am Ende Mut, dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und deinen Weg anders zu gehen, als die Gesellschaft oder deine Umgebung von dir erwartet.

KATEGORIEN

Archiv