Darf man nachspielen, was Soldaten in realen Kriegssituationen erlebt haben?

by Daniela Wolf

Oder “ist das einfach nur abstoßend, verroht, pietätlos? Oder aber das Gegenteil: aufklärerisch, abschreckend, ein Beitrag gegen Krieg? Darf es Antikriegs-Games geben, wie beispielsweise der Shooter „Spec Ops: The Line“, die wie der Filmklassiker „Apokalypse Now“ anmuten?”

Die Antworten auf diese Fragen gibt Linda Breitlauch aus ihrer Sicht in diesem Interview und spricht dabei ein Thema an, das immer wieder emotionaler Sprengstoff ist. Ich stimme Linda Breitlauch zu, wenn sie sagt, “dass die Denkweise, das Spiele keine ernsten Themen behandeln dürfen, mittlerweile überholt ist”, denn Spiele, die nicht als Spaß dienen, sondern als Informationsmedium, sind wie eine Fernsehreportage im Verhältnis zu einer Auslandsreise.

Corina Niebuhr: Mit Games lernen, wie sich die Wirklichkeit anfühlt, 8. November 2016

 

You may also like

Leave a Comment